• 2018 08 29 001

  • 2017 09 06 13
  • 2017 09 06 12
  • 2017 09 06 14
  • header 2019 09 spielgeraet1

EINSCHULUNG 13.08.2020

Die Kinder der Klasse 1a werden am Donnerstag um 8.30 Uhr eingeschult.

Die KInder der Klasse 1b werden am Donnerstatg um 10.30 Uhr eingeschult.

Das Schulkind darf ein oder zwei erwachsene Begleitpersonen mitbringen.

Alle tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Wir treffen uns auf dem Kirchplatz (gelegen zur Elsa-Brändström-Str.) und beginnen mit der Einschulung in der Kirche.

Pro Reihe darf max. ein Schulkind mit den beiden Begleitpersonen sitzen. Wir werden in den Bänken rechts und links vor dem Altar und rechts seitlich vom Altar sitzen. Wir werden bei der Platzwahl behilflich sein.

Wir werden nicht singen.

Nach der Feierlichkiet verlassen die Kinder mit ihrer Lehrerin die Kirche und gehen zur Schule.

Die Eltern erhalten in der verbleibenden Zeit weitere Infos.

Wir freuen uns auf Donnerstag!

Die Schulleitung


 

Unterrichtsbeginn 12.08.2020

Hier die wichtigsten Infos für den Schulbeginn Ihres Kindes:

Alle Kinder kommen wie vereinbart zur Schule und dürfen den Schulhof direkt betreten.

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist dabei zu tragen.

Beide Schultore sind für alle wieder geöffnet. Die Kinder dürfen dann in ihre Klasse gehen und waschen dort ihre Hände.

Eltern dürfen den Schulhof nicht betreten. 

An beiden Toren werden Lehrkräfte zur Unterstützung und für Fragen zur Verfügung stehen.

Der Unterricht endet wie bereits angekündigt nach der jeweiligen vierten Stunde (siehe zwei Beitäge tiefer auf dieser Homepage bzw. letzter Elternbrief).

Die OGS ist geöffnet. In den ersten Tagen werden die Kinder über ein Lunchpaket versorgt. Ein warmes Mittagessen wird es frühestens ab Montag wieder geben. 

Die Pausen werden für die Klassen versetzt statt finden. Die Klassen 1 und 2 bzw. Klassen 3 und 4 werden jeweils zusammen die Hofpause auf dem Schulhof verbringen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist hier Pflicht!

Lesen Sie bitte auch die beiden nachfolgenden Beiträge auf dieser Seite!

Infos zur Einschulung sind unter dem Button "Einschulung" auf der "Home" Seite.

Weitere Infos folgen!

Die Schulleitung


 

Ergänzungen zum Schulbeginn - WICHTIG!

 

Sollten Sie sich während der Ferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben, können sich für Ihr Kind daraus bestimmte Verpflichtungen ergeben.

Diese sind zwingend einzuhalten!

Informationen hierzu finden Sie unter https://www.mags.nrw/coronavirus. Welche Gebiete als Risikogebieten gelten, kann der Seite des Robert-Koch-Institutes entnommen werden: www.rki.de/covid-19-risikogebiete. 

Bitte informieren Sie dann auch die Schule!

Sollte Ihr Kind vorerkrankt sein, so gilt Folgendes:

Grundsätzlich gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Schul-und Teilnahmepflicht, das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Präsenzunterricht verpflichtet sind. 

Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. Bitte kontaktieren Sie dann umgehend die Schule! Die Eltern müssen zum einen darlegen, dass für die Schülerin oder den Schüler wegen einer Vorerkrankung eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein amtsärztliches Gutachten einholen. Besucht die Schülerin oder der Schüler die Schule voraussichtlich oder tatsächlich länger als sechs Wochen nicht, soll die Schule ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein amtsärztliches Gutachten einholen. Für die Schülerin oder den Schüler entfällt lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie oder er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Hierzu gehört auch der Distanzunterricht. Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen bleibt bestehen.“ 

Sollten die Schülerinnen und Schüler in häuslicher Gemeinschaft mit einem vorerkrankten Angehörigen leben, treffen Sie bitte Maßnahmen zur Infektionsprävention vorrangig innerhalb der häuslichen Gemeinschaft. Eine Entpflichtung von der Teilnahme am Präsenzunterricht der betroffenen Schülerinnen und Schüler kann nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und vorübergehend erfolgen. Hierzu ist es erforderlich, dass „ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.“

Visiere sind als Mund-Nasen-Abdeckung nicht gestattet! Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind auch immer eine Ersatzmaske im Tornister hat, die entsprechend aufbewahrt wird.

Die Schulleitung


 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab dem 12.08.2020

Aus dem Ministerium sind folgende Infos gekommen:

Im Schuljahr 2020/2021 soll der Schul- und Unterrichtsbetrieb in Nordrhein-Westfalen wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden, alle vier Jahrgänge sollen möglichst nach Stundentafel unterrichtet werden.

Nach wie vor muss der Schutz der Gesundheit der Lehrkräfte, der Schülerinnen und Schüler, sowie aller am Schulleben Beteiligten sichergestellt sein.

Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude besteht für die Schülerinnen und Schüler der Marienschule eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Eine Ausnahme hiervon gilt für die vorgenannten Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Die hier zum Mund-Nasen-Schutz getroffenen Regelungen werden vorerst bis zum 31. August 2020 befristet.

Für die Marienschule bedeutet dies: 

Wir bitten Sie schon heute darum, Sorge zu tragen, dass Ihr Kind mit einem Mund-Nasen-Schutz ausgestattet ist. Bitte sorgen Sie auch für eine Aufbewahrungsmöglichkeit (z.B kleine Dose oder Papiertüte) für die Zeit, in der der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden kann.

Es bleibt in den ersten drei Schultagen bei den vor den Sommerferien mitgeteilten Zeiten (Jahrgang 2: 7.45-11.15 Uhr/ Jahrgang 3: 7.55 -11.30 Uhr und Jahrgang 4 ab 8.05- 11.40 Uhr).

Weitere wichtige Infos für die ersten Schultage werden Sie zu Beginn der nächsten Woche über die Homepage erhalten. Zum heutigen Tag können leider noch keine weiteren Angaben gemacht werden.

Für die Eltern der Schulneulinge findet die Einschulung am Donnerstag, 13.08.2020, nach Klassen 1a und 1b getrennt statt. Voraussichtlich werden die  Kinder der 1a um 8.30 Uhr und die Kinder der 1b um 10.30 Uhr eingeschult. Es dürfen nur zwei Erwachsene das Schulkind begleiten. Genauere Informationen erhalten Sie wie besprochen über diese Homepage in der nächsten Woche!

 

Die Schulleitung


 

Das Team der Marienschule

wünscht allen eine schöne Sommer- und Ferienzeit!

Bis bald!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.